zum Inhalt springen

Matomo (früher Piwik)

Zur Auswertung der Besuche Ihres Webauftritts bieten wir Ihnen das Analyse-Programm Matomo an. In der Funktion ist es Google Analytics ähnlich, welches aus Datenschutzgründen auf Systemen der Universität zu Köln nicht verwendet werden darf.

Für Matomo als Service des RRZK gilt:

  • Matomo setzt Cookies ein, aber die die dadurch erzeugten Informationen werden aber auf Servern der Universität zu Köln (also in Deutschland) gespeichert.
  • Die IP-Adresse der Seitennutzenden wird zudem sofort nach der Verarbeitung und noch vor der Speicherung anonymisiert.
  • Livetracking (und Ähnliches) ist nicht möglich.

Matomo können Sie über eine Weboberfläche mit Ihrem Browser bedienen. Den Analysen können Sie unter anderem die Anzahl der Besuche, die verwendeten Browser und die entsprechenden Betriebssysteme entnehmen.

Aktivierung für Ihre Webseite

Matomo wird an der Universität zu Köln in Verbindung mit TYPO3 verwendet. Sollten Sie den Dienst in einem anderen Zusammenhang benötigen, wenden Sie sich bitte an die Webmaster.

Für Webauftritte, welche das RRZK verwaltet (wie UniTy3), ist Matomo bereits aktiviert. Ansonsten muss Matomo lediglich durch eine Person mit Administrationsrechten für Ihre Seite aktiviert werden, damit Sie es nutzen können.

Dabei werden die Webauftritte nach Domains gegliedert. Sollten Sie mehrere Domains nebeneinander in Ihrem TYPO3 betreiben, so muss/kann für jede Matomo einzeln konfiguriert werden. Haben Sie für einen Webauftritt mehrere Domains als Alternativen gewählt, müssen Sie sich  für eine davon entscheiden, die dann in Matomo aktiv genutzt werden kann.

Unabhängig davon, ob Matomo für eine Domain oder ein TYPO3 aktiviert wurde, können Sie sich im Matomo-Portal einloggen. Voraussetzung ist hier, dass Sie Schreibrechte auf mindestens eine Seite einer Domain haben. Verwenden Sie beim Einloggen das Passwort Ihres Personal-Accounts.

Beachten Sie bitte:

  • Jede Person, welche in einer Domain zumindest eine Seite bearbeiten darf, kann die Statistiken aller Seiten dieser Domain einsehen.
  • Personen mit Administrationsrechten für Ihr TYPO3-System können grundsätzlich die Statistiken aller Domains Ihrer Installation einsehen.

Sollte Matomo noch nicht für Ihr TYPO3 Projekt aktiviert sein, werden Sie nach dem Einloggen ein leeres Matomo vorfinden, welches keine Statistiken anzeigt. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an eine Person mit Administrationsrechten für Ihre Installation, damit diese die Statistikzählung in TYPO3 (gemäß der Anleitung im folgenden Abschnitt) aktiviert.

Aktivieren der Statistikzählung in TYPO3

  1. Loggen Sie sich im Matomo-Portal ein und wählen Sie die Domain aus, für welche Sie die Statistik aktivieren möchten.
  2. Schauen Sie sich nun im Browser die Adresse der Matomo-Seite an. Suchen Sie in der URL nach “idSite=....”. Die Zahl hinter dem Gleichheitszeichen ist die MatomoID dieser Domain. 
  3. Notieren Sie die MatomoID.
  4. Loggen Sie sich im Backend Ihrer TYPO3 Installation ein. Verwenden Sie dafür einen Account mit Administrationsrechten.
  5. Wählen Sie links das Modul Template (Funktionsgruppe Web) und hierbei im Seitenbaum diejenige Seite aus, für welche die Domain konfiguriert ist.
  6. Jetzt befindet sich rechts der Konstanteneditor. Wählen Sie im DropDown-Menü den Punkt “Uni Köln 2015 - Basiseinstellungen”.
  7. Fügen Sie die eben ermittelte Matomo-ID in das Feld UZK2015.piwik.id ein und speichern Sie die Änderungen.
  8. Etwa 90 Minuten später sollten Sie im Matomo-Portal die ersten Statistiken sehen. Diese Ansicht wird danach stündlich aktualisiert.

Interpretation der Statistiken

  • Matomo-Statistiken werden immer jeweils für eine Domain erstellt. Wenn ein Projekt mehrere Domains betreibt, erhalten Sie Statistiken für jede Einzelne, aber es kann keine gemeinsame Statistik erstellt werden.
  • Die Aussagekraft der Statistik steigt, je mehr Personen Ihre Seite besuchen. Generell sollten Sie Zahlen nur relativ zueinander betrachten. Erst ab einer vierstelligen Zahl von Zugriffen können davon absolute Aussagen abgeleitet werden.
  • Seitenbesuche aus dem Universitätsnetz werden nicht ausgefiltert. Wenn intensiv an der Seite gearbeitet wird, kann dies die Statistik wenig besuchter Seiten verzerren.

Kontakt
Bei Fragen und für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an TYPO3-Master.
Bei Fragen speziell zu unserem Angebot UniTy3, verwenden Sie bitte dieses Kontaktformular: UniTy3-Support.