zum Inhalt springen

Pflichtfelder und Validierung

Wenn Nutzende Ihres Powermail-Formulars notwendige Felder falsch oder gar nicht ausfüllen, müssen Sie unter Umständen die jeweilige Person kontaktieren.

Um diese Mehrarbeit zu vermeiden, stehen Ihnen drei Mechanismen zur Verfügung:

  1. Sie definieren Pflichtfelder. So kann das Formular erst abgeschickt werden, wenn diese ausgefüllt sind.
  2. Sie validieren die Eingabe, das heißt sie prüfen sie auf Plausibilität.
  3. Sie setzen einzelne Formularfelder vorab auf sinnvolle Werte. Nutzende können diese bei Bedarf noch abändern.

Diese Mechanismen sind nicht für alle Feldtypen im gleichen Maße verfügbar. Hier eine Übersicht:

Feldtypmögliches PflichtfeldValidierung möglichPrefill
Captcha Fieldautomatischautomatischnein
Checkboxesjabeschränkt auf vorgegebene Auswahlja
Country Selectionjabeschränkt auf vorgegebene Auswahlja
Datejabeschränkt auf vorgegebene Auswahlnein
File UploadjaDateiendungsprüfungnein
Hidden Fieldneinneinja
Locationneinneinnein
Password Fieldjaautomatischer Vergleich beider Feldernein
Radiobuttonsjabeschränkt auf vorgegebene Auswahlja
Selectfieldjabeschränkt auf vorgegebene Auswahlja
Textfield (Input)jajaja
Textfield with more rows (Textarea)jajaja

Für die Feldtypen Content Element, Reset, Show HTML, Show some Text und TypoScript ist keine Validierung und keine Markierung als Pflichtfeld möglich, denn ihr Inhalt wird nicht übertragen. Das Submit-Feld wiederum ist nötig, damit das Formular überhaupt abgesandt werden kann.

Kontakt
Bei Fragen und für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an den RRZK-Helpdesk